Informationen zu Schimmelpilzen Schimmelpilzwachstum und erhöhte Schimmelpilzzahlen im Innenraum werden bevorzugt durch Feuchte und ein schlechtes Raumklima verursacht. Schimmelpilze können Sporen und Pilzbestandteile sowie Riech- bzw. Schadstoffe an die Umgebungsluft abgeben (sog. MVOC) und gefährliche Gifte produzieren (sog. Mykotoxine). Sie kommen als natürliche Mikroorganismen in der Luft, auf Oberflächen und im Hausstaub vor. Schimmelpilze können insbesondere bei kranken und immungeschwächten Personen Pilzerkrankungen verursachen (sog. Mykosen). Die Sporen und andere Bestandteile der Schimmelpilze gehören zu den wichtigsten Innenraumallergenen. In einigen Fällen wurde bei Pilzbelastungen im Innenraum auch ein erhöhtes Infektionsrisiko gegenüber Bakterien beobachtet. BAUBIOLOGISCHE MESSTECHNIK Zur Untersuchung von Pilzen und Bakterien können Luft-, Oberflächen-, Staub-, Material- und Flüssigkeitsanalysen vorgenommen werden. Es existieren hierbei unterschiedliche Analyseverfahren, die oft nebeneinander eingesetzt werden wie z.B.: Bestimmung der Konzentration lebensfähiger Keime (KBE) über Nährböden und Bebrütung Bestimmung der Konzentration von Pilzfragmenten und Sporen unter dem Mikroskop Chemische Analysen von MVOC und Mykotoxinen Die situationsangepasste Kombination verschiedener Diagnosemethoden und das Zusammenführen diverser Ergebnisse und Eindrücke steigert insbe-sondere bei Schimmelbelastungen die analytische Sicherheit und macht Quellenzuordnungen und sinnvolle Bewertungen erst möglich, z.B. die Unter-suchung von Luft, Oberflächen, Staub, Material und Hohlräumen mit Kultivierung auf Nährböden, mikroskopischer Bestimmung nicht kultivierbarer Pilze und Pilzfragmente, toxikologische Analysen, Raumklima- und Feuchtemessungen ... Ein wichtiges baubiologisches Werkzeug zur Ermittlung einer Schimmelpilzursache stellt die Raumklima-Langzeitaufzeichnung dar. Hier werden mit mehreren Sensoren über mehrere Tage Klimadaten simultan von der Raum- und Außenluft sowie von auffälligen Wandflächen aufgezeichnet. Die Ergebnisse liefern Hinweise auf die Beteiligung des Nutzerverhaltens (Raumlüftung) und der baulichen Gegebenheiten (Wärmebrücke). Angebote zu Schimmelpilzuntersuchungen  weitere Informationen zu Schimmelpilzen  Folgende Vorträge und Veröffentlichungen stehen auch als download zur Verfügung: Haumann Th.; "Schimmelpilze und Raumlüftung / Schimmelprävention – Lüftungsanlagen ja oder nein?" Fachveranstaltung der Verbraucherzentrale NRW im November 2011 Haumann Th.; "Schimmel – Was nun? - Richtige Vorgehensweise bei Schimmelpilzbefall im Innenraum" Informationsveranstaltung der Verbraucherzentrale im Februar 2012
Sachverständigenbüro für Umweltanalytik  und Baubiologie, Essen Dr. rer. nat. Thomas Haumann Diplom-Chemiker,   Baubiologe IBN, VDB zert. Radon-Fachperson  Am Ruhrstein 59 D-45133 Essen   Tel:  +49 201 615 9862   Fax: +49 201 615 9863 thomas.haumann@gmx.net www.drhaumann.de Innenraumschadstoffe Radon und Radioaktivität Feuchte und Schimmelpilze Partikel und Fasern Raumklima und Gerüche Elektromagnetische Felder und Wellen Untersuchungen Beratung Gutachten Fortbildung Vorträge Forschung Mitgliedschaften: Fachverband für Strahlenschutz e.V. Verband Baubiologie e.V. Berufsverband Deutscher Baubiologen, VDB e.V.
Home Home Über uns Über uns Leistungen Leistungen Angebote Angebote Infos Infos Baubiologie Baubiologie Projekte Projekte Links Links Umweltanalytik und Baubiologie Dr. Thomas Haumann
© Dr. Thomas Haumann 05/2018